92 Punkte

Mittleres Gelbgrün. In der Nase feiner gelber Pfirsich, feines Blütenaroma, zarte mineralische Nuancen, insgesamt etwas verhaltenes Bukett. Am Gaumen straff, feiner grüner Apfel, zart nach Ananas, frischer Säurebogen, dadurch gut integrierter Restzucker, mineralisch-zitroniger Touch im Abgang, Weingartenpfirsich im Nachhall, hat sehr gutes Entwicklungspotenzial.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling
Alkoholgehalt
12%
Qualität
trocken
Ausbau
Stahltank / großes Holzfass
Verschluss
Naturkork

Erwähnt in