95 Punkte

Mittleres Goldgelb. Feine Dörrobstanklänge, reife Steinobstnote, fast rieslinghaftes Bukett, rotbeerige Nuancen, einladender Honigtouch. Auch am Gaumen cremig und süß, feine Holznote, die bereits sehr gut integriert ist, salzige Mineralik im Abgang, ausgewogener edelsüßer Wein mit Riesenpotenzial für die Zukunft.

Tasting: Falstaff Weinguide 2010; 08.07.2010 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Rebsorte
Rotgipfler
Alkoholgehalt
13%
Qualität
süß
Ausbau
Teilbarrique
Verschluss
Naturkork

Erwähnt in