85 Punkte

Duftarm, etwas Mandel. Saftig-nervig am Gaumen, eher schmal im Extrakt, aber auch frisch, leicht reduktiv gefärbte Abgangsaromen, aber auch positiv-mineralische Komponenten, nicht zu süß, angenehmer Trinkwein.

Tasting: Dreiländereck – Gutedel im Test; 04.06.2014 Verkostet von: Verkostungspanel: Axel Biesler, Falstaff-Mitarbeiter, Köln; Berthold Clauß, Weingut Clauß, Nack am Hochrhein; Charles Steiner,

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Gutedel
Bezugsquellen
www.weingut-schweigler.de
Preisrange
bis 5 Euro

Erwähnt in