98 Punkte

Aufhellendes, funkelndes Rubin-Granat. Sehr dichte und vielschichtige Nase, eröffnet mit Noten nach feinem Leder und Trüffel, Rosenblätter, dann satt nach Himbeere, spannend. Im Ansatz viel präsente Frucht, nach Himbeeren, Zwetschken und etwas Leder, öffnet sich dann mit viel feinmaschigem, zugleich dichtem Tannin, baut sich in vielen Schichten auf, im Finale fester Druck, aber auch saftiger Zug.

Tasting: Piemont: Funkelnde Granaten; 27.11.2015 Verkostet von: Othmar KIem

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Bezugsquellen
Barolista, Wien; Vinussi, Dornbirn; ­Lobenberg, Bremen; Segnitz, Weyhe; Boucherville, Zürich;
Preisrange
100 - 500 Euro

Erwähnt in