(92 - 94) Punkte

Helles Grüngelb. Noch etwas verhalten, Anklänge von Mandarinenzesten, gelber Pfirsich, rauchige Urgesteinswürze, dunkle Mineralik. Komplex, engmaschig, feine Steinobstnoten, frischer Säurebogen, vom Terroir geprägter Nachhall, salziger Anklang, braucht Zeit, sehr gute Länge, mineralisch im Abgang, wird von Flaschenreife profitieren.

Tasting: Falstaff Weinguide 2010; 08.07.2010 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling
Alkoholgehalt
13%
Ausbau
Stahltank
Verschluss
Drehverschluss

Erwähnt in