90 Punkte

Etwas buttrig im Duft, rauchig, speckig, Honigmelone, in der Frucht recht verschlossen. Alkoholgetragener Gaumen, defensive, aber dann letztlich doch Kern aufbauende Säure, ein Brocken von Wein, feurig und monumental, in den Abgangsaromen reifer und würziger als im Duft.

Tasting: Scheurebe – Ein rüstiger Jubilar; Verkostet von: Ulrich Sautter
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 5/2016, am 14.07.2016

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Scheurebe
Alkoholgehalt
13%
Bezugsquellen
www.hofkeller.de
Preisspanne
10 - 15 €

Erwähnt in