88 Punkte

Duftet intensiv nach dunkelroten und schwarzen Beeren. Ätherisch anklingende Nuancen. Lorbeer, schwarzer Pfeffer, Milchschokolade. Zeigt feine Reife. Erstaunlich leichtgewichtig. Eingängiger Brotzeitwein mit Schmackes. Der Speiseempfehlung zur Schwäbischen Schwarzwurst auf dem Rückenetikett ist unbedingt Folge zu leisten.

Tasting: Falstaff Shortlist Deutschland 05/14 – Weine aus aller Welt aktuell im Handel; Verkostet von: Axel Biesler und Marco Lindauer
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 5/2014, am 03.06.2014

FACTS

Kategorie
Rotwein
Bezugsquellen
www.schickundspringer.de
Preisspanne
5 - 10 €

Erwähnt in