88 Punkte

Leuchtendes, sattes Rubin; in der Nase geprägt von Gewürznoten, nach Zimt, Pfeffer, im Hintergrund nach Backpflaumen; am Gaumen sehr viel klare, saftige Frucht, rund und ausgewogen, kommt mit feinem Tannin, im Finale dann leider etwas weitmaschig.

Tasting: Amarone und Recioto
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2006, am 10.03.2006

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein

Erwähnt in