95 Punkte

Helles Gelb, in der Nase feiner Touch von Dörrfrüchten und Honig, nuancenreiches, mineralisch unterlegtes Spiel, reifes Steinobst, am Gaumen hochelegant, betont finessenreich strukturiert, noch ungemein jugendlich, toller gliedernder Säurebogen, ein Wein von ungemeiner Rasse, bleibt sehr gut haften, großes Zukunftspotenzial.

Tasting: Deutsche Rieslinge
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 1/2006, am 30.12.2005

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in