94 Punkte

Mittleres Gelbgold. In der Nase reife Würzenoten, etwas Zitruszesten, eine Spur reduktiv (etwas hoher Schwefel). Am Gaumen saftige Steinobstnoten, frische Säurestruktur, gute Länge, mineralischer Nachhall, gute Zukunft, eindeutig noch zu jung. Zeigt die klassische Rheingauer Riesling-Finesse.

Tasting: Süßweine in Aschau
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2006, am 10.03.2006

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in