95 Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, opakter Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Kandierte Orangenzesten, zart nach Feigen, unterlegt mit Nougat, schwarzen Beeren und Edelholzwürze. Am Gaumen präsente Tannine, komplex, sehr stoffig und süß, Textur wie eine Trinkschokolade, Honig im Abgang, zeigt noch etwas Babyspeck, eingelegte Kirschen, rund und nahtlos, im Abgang etwas alkoholisch, eher monströs als finessenreich, scheint etwas überextrahier zu sein, trocknet im Abgang aus, braucht noch seine Zeit, um optimal heranreifen zu können.

Tasting: Falstaff-Juryprobe - Vorweihnachtliche Raritäten I.; 14.02.2019 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Merlot , Cabernet Franc , Petit Verdot , Cabernet Sauvignon
Alkoholgehalt
14%
Ausbau
Barrique

Erwähnt in