94 Punkte

Funkelndes, sattes Rubin-Violett. Eröffnet mit Noten nach Teer und Pech, dann satte Noten nach Brombeeren, Heidelbeeren und eingelegten Kirschen, etwas Gewürznelken, Amarone mit Toskana-Identität, der Wein ist aus angetrockneten Trauben gekeltert. Am Gaumen sehr klar und straff, feine, erstaunlich frische Frucht, kraftvolles, gut eingebundenes Tannin in vielen Schichten, salzig und knochentrocken.

Tasting: Tasting Toscana Centrale; Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 1/2019, am 14.02.2019

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Sangiovese, Canaiolo nero, Colorino
Alkoholgehalt
16.5%
Preisspanne
40 - 100 €

Erwähnt in