97 Punkte

Glänzendes Rubin mit leichtem Granatrand. Eröffnet mit betont würzigen Noten, nach Sternanis und Fenchelkraut, dann viel Zwetschke und Himbeere. Straff am Gaumen, dichtmaschiges, sehr junges Tannin, wirkt wild und ungestüm, auch da wieder feine würzige Noten, nach Lakritze und Trüffel, satter Druck.

Tasting: Die flüssigen Schätze des Piemont - Barolo, Barbaresco & Roero; Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler
Veröffentlicht am 30.08.2018
Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Alkoholgehalt
14.5%
Ausbau
Stahltank, großes Holzfass
Bezugsquellen
Morandell, Wörgl; Lobenberg, Bremen; Caratello, St. Gallen
Preisspanne
100 - 500 €

Erwähnt in