90 Punkte

Schimmerndes Rubinrot mit funkelndem Kern. In der Nase zunächst nach gedörrtem Rosenblatt, dann rotbackiger Apfel und Kirschen, im Nachklang etwas Leder. Am Gaumen im Eintritt sehr rotfruchtig und mit hellen Würze Komponenten, zart vegetal, zeigt im hinteren Bereich griffiges Tannin, kühler Chianti Classico, von den drei Terzieri der Jüngste, muss noch etwas liegen bleiben.

Tasting: Falstaff Videonwine – Geografico ; Verkostet von: Simon Staffler
Veröffentlicht am 01.01.2021

FACTS

Alkoholgehalt
14%
Verschluss
Kork

Erwähnt in