89 Punkte

Kräftiges Gelbgold. In der Nase intensive Tropenfrucht, zart selchige Räuchernote, auch etwas Rotbeeriges in der Frucht, starker Holzeinsatz. Am Gaumen kraftvoll, gut integrierte Süße, aber auch frische Säurestruktur, mineralische Komponente, noch zu jung, um balanciert zu sein, viel Holz, süß, gute Länge.

Tasting: Süßweine in Aschau
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2006, am 10.03.2006

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Rebsorte
Petite Arvine

Erwähnt in