92 Punkte

Sattes, leuchtendes Rubin. Sehr präsente und dichte Nase, satt nach reifen Himbeeren, Lakritze, dann frische Zwetschgen, vielschichtig. Am Gaumen straff in Ansatz und Velauf, zeigt viel klare Frucht, öffnet sich mit griffigem, sattem Tannin, geradlinig, im Finale dann aber leicht austrocknend, braucht noch Lagerung.

Tasting: Piemont: Barbaresco, Barolo, Roero – Der nächste Streich; 22.11.2012 Verkostet von: Othmar Kiem

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Bezugsquellen
Wein & Co. , Wien; Fischer & Trezza, Stuttgart;
Preisrange
20 - 40 Euro

Erwähnt in