96 Punkte

Funkelndes Rubin-Granat. Sehr dicht und komplex, zeigt Noten nach Leder, etwas Teer, dann viel Waldhimbeere und angetrocknete Zwetschke, im Hintergrund nach Ingwer. Baut sich am Gaumen mächtig auf, viel saftige, klare Frucht, vor allem Himbeere, dann dichtmaschiges, griffiges Tannin, spannt einen weiten Bogen, im Finale satter Druck.

Tasting: Die flüssigen Schätze des Piemont - Barolo, Barbaresco & Roero; Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2018, am 30.08.2018

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Alkoholgehalt
14.5%
Bezugsquellen
Niedermayer & Co, Hagenbrunn; Con Vino Toepler, Siegen; Horst Bruch, Ludwigshafen; Stettner, Kolbermoor; Franz Stettner & Sohn, Kolbermoor; Wein Lutz, Röttenbach; Vinoverum, Arlesheim; Sanviva, Deutschland
Preisspanne
40 - 100 €

Erwähnt in