93 Punkte

Trauben aus Wollbach und Feuerbach. Etwas mehr Holz, Kokos, Süßkirsche, hohe Dichte, körperreiche Gaumenmitte, festes Gerüst, Saftigkeit, recht anspruchsvolle Tanninfracht, gute Säure, kompakt, lang und homogen bis zuletzt, ganz hinten dann ein taktil-mineralisches Bitzeln.

Tasting: Markgräflerland; Verkostet von: Ulrich Sautter
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 6/2019, am 03.09.2019
Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Pinot Noir
Bezugsquellen
www.hirschen-egerten.de

Erwähnt in