91 Punkte

90 % Tempranillo, 10 % Graciano. Tiefes Rubin. Intensives, süß-würziges Bouquet, reife Beeren mit Zedernholzwürze und Limettentouch. Enorm fülliger, intensiver und verschwenderisch süßer Gaumen mit reichlich Lakritze, von noch spröden Tanninen umgeben. Wirkt momentan fast übertrieben, könnte aber mal groß rauskommen.

Tasting: Rioja im Wandel; Verkostet von: Peter Moser
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 5/2011, am 30.06.2011

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in