91 Punkte

Sein Bukett bleibt zurückhaltend, und das ist auch nicht weiter schlimm. Umso schneller kann man sich um den Geschmack kümmern, der saftig und erfreulich säurefrisch ausfällt. Was ihn als Speisenbegleiter empfiehlt, ist eine gute Dosis Gerbstoffe.

Tasting: Falstaff Shortlist Deutschland 06/17 – Weine aus aller Welt im Handel; Verkostet von: Axel Biesler, Ursula Haslauer
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 6/2017, am 05.09.2017
Kategorie
Roséwein
Alkoholgehalt
12.5%
Bezugsquellen
www.fischer-trezza.de
Preisspanne
10 - 15 €

Erwähnt in