92 Punkte

Vielschichtiger Duft nach Wiesenkräutern, Schattenmorelle, einer Spur Zimt, nachgerade Eukalyptus, am Gaumen zart fließend mit äußerst feinem Tannin, milder und doch tragender Säure, deutlicher Extraktsüße, subtil mineralisch umspielt, ein ganz und gar auf Delikatesse setzender Wein, mit hoher innerer Spannung trotz der verfeinerten Textur. Sehr lang, delikate Frucht im Nachhall.

Tasting: Götterdämmerung im Beaujolais; Verkostet von: Ulrich Sautter
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 7/2016, am 13.10.2016

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Tintorera
Bezugsquellen
www.weine-visentin.de
Preisspanne
20 - 40 €

Erwähnt in