94 Punkte

Rauchiges Neuholz, mineralische Noten bleiben noch im Hintergrund. Am Gaumen seidig, fein ziseliert, dabei auch sehr geschmeidig und gerade in den weichen, cremigen Anteilen merklich holzunterstützt, dennoch ahnt man eine mineralisch-schroffe Ader hinter dieser plüschigen Inszenierung. In seinem voll ausgereiften Zustand wird es genau diese Mineralität sein, die den Wein trägt. Zehn Jahre liegen lassen!

Tasting: Spätburgunder Trophy 2019; 19.03.2019 Verkostet von: Ulrich Sauter
Ältere Bewertung
93
Tasting: Weinguide Deutschland 2019

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Pinot Noir
Alkoholgehalt
13.5%
Ausbau
großes Holzfass
Verschluss
Drehverschluss
Bezugsquellen
www.kloster-eberbach.de
Preisrange
20 - 40 Euro

Erwähnt in