89 Punkte

Sattes, dunkles Rubinviolett; eröffnet in der Nase mit feinen Aromen nach Lakritze und Schokolade, dahinter viel Brombeere, einladend; am Gaumen zunächst viel dichte Frucht, baut sich gut auf, im hinteren Bereich kommt leider stark der Alkohol durch, wird im Finale rau.

Tasting: Toskana - Maremma
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 5/2006, am 31.08.2006

FACTS

Kategorie
Rotwein
Bezugsquellen
Wedl & Dick, Mils; Johannes Müller, München

Erwähnt in