92 Punkte

Intensives, leuchtendes Rubinrot mit dezent aufhellendem Rand. Fein gezeichnete Nase nach Erdbeermarmelade, reifen Himbeeren und Waldfrüchten. Am Gaumen frisch mit leichter Salzigkeit, feingliedrig und elegant, weitet sich samtig aus mit eng gewobener Tanninstruktur, endet im Finale knackig.

Tasting: Nero d'Avola Trophy; Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 7/2018, am 04.10.2018

FACTS

Kategorie
Weißwein
Preisspanne
5 - 10 €

Erwähnt in