94 Punkte

Sattes, tiefdunkle Rubin mit Violettschimmer. Kompakt und konzentriert in der Nase, nach Tabakblättern und Kardamom, dann satte Heidelbeerenfrucht, Maulbeeren, im Hintergrund nach Kastanienhonig. Am Gaumen konzentriert und kompakt, satte, präsente Frucht, öffnet sich mit viel Wucht, dichtmaschiges, herzhaftes Tannin, umwoben von viel Fruchtschmelz, sehr lange, im Finale macht sich noch etwas Neuholz bemerkbar.

 

Tasting: Apulien ; Verkostet von: Othmar Kiem
Veröffentlicht am 19.10.2017
Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Primitivo
Alkoholgehalt
16%
Bezugsquellen
Superiore, Dresden; Brogsitter, Grafschaft-Gelsdorf; Caratello, St. Gallen;
Preisspanne
50 - 100 €

Erwähnt in