94 Punkte

Strahlendes Rubin mit leichtem Violett. Eröffnet mit betont rauchigen Noten, entfaltet nach entsprechender Belüftung betörende Noten, nach reifen Kirschen, Brombeeren, etwas Zwetschgen. Am Gaumen satte Frucht, nach dunklen Kirschen und Holunderbeeren, saftig und frisch, feinmaschiges Tannin, das in sattem Schmelz eingebettet ist, langer Nachhall.

Tasting: Amarone: Weine voll Pracht und Fülle
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 7/2015, am 09.10.2015

FACTS

Kategorie
Rotwein
Bezugsquellen
Opera, Arzier;
Preisspanne
40 - 100 €

Erwähnt in