92 Punkte

Funkelndes, sattes Rubin; leicht salzig-jodige Noten, nach Teer, dahinter viel Brombeere; baut sich am Gaumen mächtig auf, sehr viel feinkörniges Tannin, Wein mit Turbo-Effekt, langer Nachhall, fest und stoffig.

Tasting: Italien-Raritäten
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 1/2006, am 30.12.2005

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Negroamaro

Erwähnt in