89 Punkte

Funkelndes Rubin mit leichtem Granatrand; betont mineralisch-rauchige Noten, etwas Leder, dahinter Zwetschken, Brombeeren, zeigt auch würzige Komponenten; im Ansatz etwas verhalten, entfaltet sich dann mit viel süßer Frucht, nach Zwetschken, bleibt insgesamt aber etwas eingesperrt, betonte Säure, frisch, scheint bereits etwas abzubauen.

Tasting: Italien-Raritäten; 30.12.2005 Verkostet von: Othmar Kiem

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Negroamaro

Erwähnt in