95 Punkte

Intensives, funkelndes Granatrot. Eröffnet in der Nase mit betont würzigen Noten, nach Kardamom und Anis, dann reife Zwetschge und Brombeere. Am Gaumen dichtmaschiges, sattes Tannin, erdige Noten, dann auch viel dunkelbeerige Frucht, wirkt noch ein wenig ruppig, am besten für die nächsten fünf Jahre im Keller vergessen, wird dann große Freude machen.

Tasting: Piemont: Großer Jahrgang?
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2014, am 21.11.2014

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Bezugsquellen
Morandell, Wörgl; Segnitz, Weyhe; Weibel, Thun
Preisspanne
100 - 500 €

Erwähnt in