95 Punkte

Leuchtendes, intensives Rubin, leicht dunkle Farbe. Eröffnet mit betont würzigen Noten, nach Gewürznelken und Anis, dann nach dunklen Kirschen. Kompakt, sehr dichtmaschiges Tannin, wirkt im ersten Moment ein wenig rau, hat aber auch viel Schmelz, hat sehr großes Potenzial, breitet sich im hinteren Bereich mächtig aus, entwickelt viel satten Druck, im Finale langer Nachhall und feiner Schmelz.

Tasting: Barolo 2009 und Barbaresco 2010 – Der Schatz des Piemont
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2013, am 22.11.2013

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Bezugsquellen
Morandell, Wörgl; Segnitz, Weyhe
Preisspanne
100 - 500 €

Erwähnt in