92 Punkte

Leuchtendes Rubinrot. In der Nase Töne nach sehr reifen, getrockneten Früchten, malzige Nuancen, leicht nach Sardellen. Am Gaumen kompakt mit zupackendem Tannin, wirkt rustikal, Noten nach Bitterschokolade und getrockneten Pflaumen, hat eine gute Struktur, hallt lange nach.

Tasting: Amarone della Valpolicella - Opulente Fülle & Eleganz; Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 7/2018, am 04.10.2018

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Corvina, Rondinella , Corvinone Veronese, Molinara, Oseleta
Alkoholgehalt
15.34%
Bezugsquellen
Enoteca Da Lucio, Wien; Dallmayr, München; Falstaff, Hohenpolding; Horst Prietzel, Bochum; EMC Food Group, Essen; Weincontor Wiesbaden, Wiesbaden; Hanusel Hof Rainlter, Hellengerst;
Preisspanne
20 - 40 €

Erwähnt in