86 Punkte

Auf reintönige Weise hefewürzig, leicht brenzlig, Mandelmilch, Zitronenblüte. Cremiger, weicher Fond, eine passend akzentuierte Spur Süße, gute Dichte, weich in einem nicht anbiedernden Format, seidige Textur, frisch durch feine Kohlensäure.

Tasting: Dreiländereck – Gutedel im Test; 04.06.2014 Verkostet von: Verkostungspanel: Axel Biesler, Falstaff-Mitarbeiter, Köln; Berthold Clauß, Weingut Clauß, Nack am Hochrhein; Charles Steiner,

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Gutedel
Bezugsquellen
www.sonnenstueck.de
Preisrange
5 - 10 Euro

Erwähnt in