88 Punkte

Hochreife Frucht, Pfirsich, Quitte. Auch im Mund sehr aromatisch, ein alkoholkräftiger Spätlesetyp, reich, mit leichter Süße, dabei vielschichtig und mit – wie ein Juror schrieb – »gekonntem« Holzeinfluss. »Fast Burgunderart«, schrieb ein anderer Verkoster.

Tasting: Dreiländereck – Gutedel im Test; 04.06.2014 Verkostet von: Verkostungspanel: Axel Biesler, Falstaff-Mitarbeiter, Köln; Berthold Clauß, Weingut Clauß, Nack am Hochrhein; Charles Steiner,

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Gutedel
Bezugsquellen
www.sonnenstueck.de
Preisrange
5 - 10 Euro

Erwähnt in