94 Punkte

Leuchtendes Rubinrot mit leicht aufhellendem Rand. Zurückhaltende, aber dennoch einladende Nase, leicht nach Rosen und Himbeeren, auch etwas Kirsche im Nachhall. Zupackend und stoffig am Gaumen, breitet sich kraftvoll über die Zunge, im mittleren Bereich gezeichnet von leicht fleischigen Tönen, sehr fein, jetzt schon trinkreif.

Tasting: Die flüssigen Schätze des Piemont - Barolo, Barbaresco & Roero; Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler
Veröffentlicht am 30.08.2018

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Ausbau
Barrique, Stahltank
Bezugsquellen
Vino Vino, Linz; Thurnher, Dornbirn; Farnetani, München; Segnitz, Weyhe; Enoteca La Vigna, Bad Vilbel; Casa del Vino, Freiberg am Neckar; Vinarium, Bühl; Boller Weine, Hohentengen; Liechti, Basel; Vinamici, Schönenwerg; Münsterkellerei, Liebefeld-Bern
Preisspanne
40 - 100 €

Erwähnt in