92 Punkte

Kraftvolles, leicht aufhellendes Rubinrot. Feine Nase nach Amarenakirschen und Zwetschkenstreusel, im Nachhall auch leicht nach Rosenholz. Am Gaumen vorwiegend filigran mit cremiger Konsistenz und kompaktem Trunk, harmonisches Frucht-Säure-Spiel, im Abgang leicht trocknend.

Tasting: Die flüssigen Schätze des Piemont - Barolo, Barbaresco & Roero ; Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler
Veröffentlicht am 30.08.2018

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Bezugsquellen
Vino Vino, Linz; Thurnher, Dornbirn; Farnetani, München; Segnitz, Weyhe; Enoteca La Vigna, Bad Vilbel; Casa del Vino, Freiberg am Neckar; Vinarium, Bühl; Boller Weine, Hohentengen; Liechti, Basel; Vinamici, Schönenwerg; Münsterkellerei, Liebefeld-Bern

Erwähnt in