92 Punkte

Sattes, einladendes Rubin mit feinem Granatschimmer. Duftet in der Nase nach getrockneten Rosenblättern und Steinpilzen, dann auch feiner Rosenduft und Himbeere, spannend. Straff und dicht in Ansatz und Verlauf, zeigt viel kerniges, präsentes Tannin, salzig, im hinteren Bereich dann leider etwas rau.

Tasting: Traumweine aus dem Piemont; Verkostet von: Othmar Kiem, Simon Staffler
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 8/2017, am 29.11.2017

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Alkoholgehalt
14.5%
Ausbau
großes Holzfass, Beton
Bezugsquellen
Vino Vino, Linz; Thurnher, Dornbirn; Farnetani, München; Segnitz, Weyhe; Vinarium, Berlin; Liechti, Basel

Erwähnt in