93 Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, noch etwas verhaltenes Bukett, zarte Nuancen von Herzkirschen, dezent nach Orangenzesten. Gute Komplexität, engmaschig, kraftvoll, straffe Textur, betont mineralische Nuancen, rotbeerig und frisch strukturiert, salziger Nachhall, gutes Entwicklungspotenzial.

Tasting: Bordeaux En Primeur 2017; Verkostet von: Peter Moser
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 4/2018, am 25.05.2018

FACTS

Kategorie
Rotwein
Ausbau
Barrique

Erwähnt in