92 Punkte

Seinen Namen trägt der Wein nicht ohne Grund, denn er duftet konzentriert-ätherisch wie ein Barossa-Shiraz und besitzt eine straffe europäische Frucht, vereint also »Neue« und »Alte« Weinwelt. Sein Geschmack überzeugt mit mineralischer wie üppiger Struktur. Das mag widersprüchlich klingen – und schmeckt auch so gut.

Tasting: Falstaff Shortlist Deutschland 01/16 – Weine aus aller Welt aktuell im Handel; Verkostet von: Axel Biesler und Marco Lindauer
Veröffentlicht am 17.02.2016
Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Syrah
Preisspanne
20 - 40 €

Erwähnt in