95 Punkte

Leuchtendes Rubin mit Granatrand. Eröffnet in der Nase mit Noten nach Preiselbeeren, Zwetschken, viel Rosenblüten, einladend. Am Gaumen straff strukturiert, zeigt im Ansatz viel saftige Frucht, öffnet sich dann mit dichtem, engmaschigem Tannin, im Kern aber geschliffen, breitet sich lange und kontinuierlich aus, langer Nachhall.

Tasting: Barolo 2009 und Barbaresco 2010 – Der Schatz des Piemont; 22.11.2013 Verkostet von: Othmar Kiem

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Bezugsquellen
Ego Vino, München
Preisrange
40 - 100 Euro

Erwähnt in