89 Punkte

Kräftiges Rubingranat, zarter Wasserrand, Randaufhellung. In der Nase intensive Würze nach Irish Moos, etwas Moschus, balsamische Noten, Pfeifentabak, angenehme Noten von dunklen Beeren, etwas Cassis klingt an. Am Gaumen südliche Aromen, die man eher von einem Côtes-du-Rhône erwarten würde, mittlere Länge, insgesamt ein attraktiver Wein, allerdings nicht als Pinot Noir typisch.

Tasting: Burgund Rot 2003; 05.05.2006 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in