94 Punkte

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zart animalisch-würzig unterlegtes dunkles Waldbeerkonfit, zarte Edelholznuancen, deutlicher Kräutertouch. Stoffig, schwarze Kirschen, etwas Lakritze, integrierte Tannine, frische Struktur, dezente Extraktsüße im Abgang, gute Länge, feine Kirschenfrucht im Nachhall.

Tasting: Châteauneuf-du-Pape; Verkostet von: Peter Moser
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 2/2018, am 16.03.2018
Kategorie
Rotwein
Alkoholgehalt
14%
Preisspanne
20 - 40 €

Erwähnt in