91 Punkte

Kräftiges Rot mit schwachem Reiferand. Bukett eher verhalten, dezente Reifearomen, Noten von Kirschen, Feigen, grünlichem Holz. Am Gaumen relativ weicher Auftakt, mittelgewichtig, präsente Säure, markantes, etwas grünlich anhängendes Tannin, Aromen von Johannisbeeren und Brombeeren. Strenger, eher rustikaler Wein.

Tasting: Die Schatzkammer des Schweizer Weins; Verkostet von: Martin Kilchmann
Erschienen in: Falstaff Magazin Schweiz Nr. 2/2015, am 19.02.2015

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in