92 Punkte

In der Nase ist noch feuersteinartige Reduktion zu erkennen, darunter schwelt sanfter Eichenrauch neben einer zitronigen, reifen, lebhaften Fruchtigkeit, die an saftige, gelbe Pflaumen erinnert. Mit mehr Luft erscheint Moos und nahezu florale Duftigkeit. Der Gaumen hat eine cremige, sanfte Textur , die die Reife des 2018er Jahrgangs mit der absolut englischen Frische vereint. Der Körper ist voll, aber die Konturen sind schnittig, definiert und präzise. Die Zitrusnote ist exquisit, ein neues Kapitel für England.

Tasting : Englische Weine Redaktion Falstaff International ; Verkostet von : Anne Krebiehl MW
Veröffentlicht am 12.11.2021
de In der Nase ist noch feuersteinartige Reduktion zu erkennen, darunter schwelt sanfter Eichenrauch neben einer zitronigen, reifen, lebhaften Fruchtigkeit, die an saftige, gelbe Pflaumen erinnert. Mit mehr Luft erscheint Moos und nahezu florale Duftigkeit. Der Gaumen hat eine cremige, sanfte Textur , die die Reife des 2018er Jahrgangs mit der absolut englischen Frische vereint. Der Körper ist voll, aber die Konturen sind schnittig, definiert und präzise. Die Zitrusnote ist exquisit, ein neues Kapitel für England.
Danbury Ridge Chardonnay
92

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Chardonnay
Alkoholgehalt
14%
Verschluss
Kork

Erwähnt in