95 Punkte

Funkelndes Rubin-Granat. Eröffnet in der Nase mit feinen würzigen Noten, etwas weißer Pfeffer, dann viel reife Frucht, vor allem Himbeere und Zwetschke, im Hintergrund auch Lakritze. Sattes, zupackendes Tannin, baut sich gut auf, sehr stoffig, spannt einen weiten Bogen, im Finale sehr gute Tiefe, langer Nachhall.

Tasting: Barolo 2009 und Barbaresco 2010 – Der Schatz des Piemont; 22.11.2013 Verkostet von: Othmar Kiem

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Nebbiolo
Alkoholgehalt
14.5%
Ausbau
Stahltank / Barrique
Bezugsquellen
Müller, Groß St. Florian; Pfanner & Gutmann, Feldkirch; Rieger Weine, Salzburg; Lobenberg, Bremen; La Vigna, Bad Vilbling
Preisrange
40 - 100 Euro

Erwähnt in