89 Punkte

Sattes, dunkles Rubin; zeigt in der Nase zunächst leicht minzige Noten, dann nach Kirsche, etwas Leder; stoffig und dicht am Gaumen, baut sich sehr gut auf, im hinteren Bereich dann aber recht harsches und grobes Tannin, kann sich mit zusätzlicher Lagerung vielleicht noch verbessern.

Tasting: Brunello di Montalcino
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2007, am 04.05.2007

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Sangiovese
Bezugsquellen
info@collelceto.it

Erwähnt in