94 Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, fester Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, reifes dunkles Waldbeerkonfit, zart nach Nougat, ein Hauch von Feigen, zarte Gewürznuancen unterlegt. Komplex, schokoladig, zart nach Dörrpflaumen, reife Tannine, bleibt gut haften, etwas Mokka im Abgang, sehr gutes Entwicklungspotenzial.

Tasting: Bordeaux en Primeur 2016; Verkostet von: Peter Moser
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 4/2017, am 24.05.2017

FACTS

Ausbau
Barrique

Erwähnt in