(91 - 93) Punkte

Kräftiges Rubingranat, zarte violette Reflexe, Wasserrand. In der Nase feine exotische Gewürzanklänge, Kirschenkonfit, Orangenschalen, sehr einladendes Bukett. Am Gaumen nach Waldbeerkonfitüre, weiche Tannine, relativ süß, reife Pfirsiche im Nachhall, süße Holznote, karamellige Röstanklänge im Nachhall, sehr gutes Reifepotenzial, ungemein attraktiver Wein.

Tasting: Bordeaux en primeur 2006
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2007, am 04.05.2007

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Merlot
Ausbau
Beton, Barrique

Erwähnt in