(88 - 90) Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, jugendliche Reflexe, violetter Rand. In der Nase frische Zwetschkenfrucht, zart nach Honig, Vanille. Am Gaumen frische Kirschenfrucht, lebendige Struktur, gut integrierte Tannine, ein mittelgewichtiger Wein, der einen guten Speisenbegleiter abgibt, nach Zitrone und feinen Röstaromen im Nachhall, mittleres Entwicklungspotenzial.

Tasting: Bordeaux en primeur 2006
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2007, am 04.05.2007

Erwähnt in