97 Punkte

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung. Reife schwarze Beerenfrucht, dunkle Herzkirsche, etwas Kardamom, feine Cassisnuancen, frische Orangenzesten, zart nach kandierten Veilchen. Komplex, stoffig, dunkle Waldbeeren, extraktsüß, straffe, reife Tannine, sehr gute Länge, mineralisch und sehr lange anhaftend, kraftvoll, aber sehr gut balanciert, verfügt über großes Entwicklungspotenzial.

Tasting: Pessac-Léognan en Primeur 2019; Verkostet von: Peter Moser
Veröffentlicht am 15.06.2020

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in