88 Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, Brombeerkonfit, ein Hauch von Lakritze, frische Orangenzesten. Straff, rotbeerig, deutliche Säurerasse, etwas spröde Tannine, wirkt etwas rau, dunkle Schokolade im Finale, vegetaler Nachhall.

Tasting: Bordeaux En Primeur 2017; Verkostet von: Peter Moser
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 4/2018, am 25.05.2018

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in